Kinder & Eltern

Freie Betreuungsplätze

 

 

MONTESSORI KINDERORT DÖBLING (1190 Wien, Pfarrwiesengasse 20/3-4)

 

Freie Plätze ab Februar 2022 für Kinder ab 2 Jahren !

 

Im Herzen von Döbling befindet sich eine qualitative Betreuungs- und Bildungseinrichtung für 14 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren.  Im Kinderort werden die Kinder von erfahrenen und qualifizierten Pädagoginnen im Alltag unterstützt.


Wir orientieren uns an den Ansätzen der Montessori Pädagogik und sehen das Kind als individuelle Persönlichkeit, die in ihrer Entwicklung nach selbstbestimmten Tempo wahrgenommen und begleitet wird. Wir bieten liebevolle vorbereitete Umgebung und achten besonders auf respektvollen und friedlichen Umgang im Miteinander. 

 

Um die Kinder optimal in ihrer Entwicklung zu begleiten, bauen wir in unserem Alltag Angebote aus dem Bereich der sensorischen Integration und sensomotorischen Wahrnehmungsförderung ein.

Mehr Infos auf:  www.montessori-kinderort.com
+43 660 217 60 67

office@montessorikinderort.com

 

(13.12.2021)

 

 

 

 

 

ELTERNVERWALTETE KINDERGRUPPE
Wohnhof OTTAKRING


Wir haben Freie Plätze!

 

Mehr Infos auf:  https://www.ottakind.org

Bei Interesse bitte kontaktiere uns unter:

Email: kontakt.wohnhof.ottakring@gmail.com

 

 

(29.11.2021)

 

 

 

 

Kindergruppe KOKODIL 1020 Wien, Negerlegasse 4/Stiege 1

Wir sind eine elternverwaltete Kindergruppe, in der 14 Kinder von 2 - 6 jahren von drei erfahrenen BetreuerInnen liebevoll auf ihrem Weg begleitet werden und haben zur Zeit noch 2 freie Plätze !

 

Mehr Infos zu uns findet Ihr auf www.kokodil.at

 

Anfragen gerne an:  anna.hruschka@gmx.at

 

(30.9.2021)

 

 

 

 

 

https://www.kinderladen-huetteldorf.at

 

(23.6.2021)

 

 

 

 

Nähere Informationen:
www.regenbogen-im-planquadr.at,

Anfragen an:

info@regenbogen-im-planquadr.at

 

 

 

 

1 freier Platz ab sofort !

 

 

Im Kindergarten LULU ist ab sofort noch ein Platz frei!

Wir sind eine Familiengruppe mit 17 Kindern im Alter von 2-6 Jahren und orientieren uns an den Prinzipien der Pädagogik von Maria Montessori.

  • Wir sind ein elternverwalteter Kindergarten, d.h. Eltern übernehmen Verantwortung im Verein und helfen mit bei Ersatzdiensten und anderen organisatorischen Tätigkeiten.
  • Öffnungszeiten: Montag - Freitag von 8:30 bis 16:30 Uhr
  • monatlicher Beitrag für Essen und Zusatzleistungen: 170,- EUR
  • Es werden bevorzugt Kinder von Akademieangehörigen (Studierende, Lehr- und Verwaltungs-
    personal) aufgenommen.


Bitte meldet Euch bei Interesse bei: traudekeck@gmail.com

1070, Karl Schweighofer-Gasse 3

 

 

 

 

"LERNWERKSTATT SOWIEDU"

>>> Flyer

 

Nähere Infos auf : http://www.sowiedu.at

 

 

 

 

 

 

Elternverwaltete Alternativschule - .alf-Schule

.alf Schule

Schule bedeutet in der ALF ein Miteinander von Kindern, LehrerInnen und Eltern: Schule wird gemeinsam gestaltet und gelebt.

 

Kuschelfaktor Unterrichtet und betreut werden 30 Kinder altersübergreifend zw. 8 und 17 Uhr.
Zusammenhalt Das Schulkonzept verbindet Kinder von sechs bis 15 Jahren in zwei Altersgruppen.
Beständigkeit – Keine externen Zusatzprüfungen (Öffentlichkeitsrecht), die gesamte Pflichtschulzeit.
Werte ALF-Kinder sollen sich zu mündigen, kritischen und neugierigen Persönlichkeiten entwickeln.

 

Neugierig? Dann lies doch das ALFabet auf www.alf-schule.at.

 

 

 

 

 

 

 

 

Verpflichtendes Kindergartenjahr seit Herbst 2013

Die Kindergartenpflicht betrifft Kinder, die vor dem 1. September des jeweiligen Kalenderjahres fünf Jahre alt sind und ihren Hauptwohnsitz in Wien haben.

Die Besuchspflicht beginnt mit dem 1. Schultag des Schuljahres. Der Besuch muss mindestens 20 Stunden an mindestens vier Tagen pro Woche erfolgen.

 

Das Fernbleiben von der Kinderbetreuungseinrichtung ist gerechtfertigt im Falle:

  • einer Erkrankung des Kindes
  • einer Erkrankung des Erziehungsberechtigten
  • von fünf Wochen Urlaub außerhalb der Schulferien
  • von Schulferien

 

Die Besuchspflicht gilt nicht bei Kindern, 

  • deren Betreuung durch eine Tagesmutter oder einen Tagesvater erfolgt;
  • deren Betreuung durch häusliche Erziehung erfolgt;
  • die eine Betreuungseinrichtung in einem anderen Bundesland besuchen;
  • denen aufgrund einer Behinderung aus medizinischen Gründen oder aufgrund eines besonderen pädagogischen Förderbedarfs der Besuch nicht zugemutet werden kann;
  • die vorzeitig eine Schule besuchen;

 

Liegt ein Ausnahmegrund – abgesehen von vorzeitigem Schulbesuch vor – haben Erziehungsberechtigte diesen schriftlich bei der MA 11 zu melden.

 

Nähere Informationen unter:

https://www.wien.gv.at/amtshelfer/gesellschaft-soziales/magelf/bewilligungsverfahren/kindergartenjahr.html

 

Info MA 11

Wiener Förderungsgesetz.pdf

Modul für das letzte Jahr in elementaren Bildungseinrichtungen.pdf

 

 

Kindernummer

Zunächst ist es erforderlich, dass ein Kind von der MA 10 ins Verzeichnis der Wiener Kindergartenkinder aufgenommen wird. Mittels ausgefülltem Datenblatt (erhältlich unter https://www.wien.gv.at/bildung/kindergarten/pdf/anmeldung-verzeichnis.pdf) beantragen die Eltern die für die Eintragung erforderliche Kindernummer/Kund*innen-Nummer. Diese wird den Eltern von der MA 10 per Post zugeschickt.

Möglichst rasch nach Erhalt, teilen die Eltern die Kindernummer der Kindergruppe und dem Trägerverein mit. Um eine ordnungsgemäße  Jahresabrechnung durch die MA 10 zu gewährleisten, überprüft der Trägerverein, ob das Kind in der Datenbank der MA 10 (KidWeb) freigeschaltet ist.

 

Einmalig erworbene Kindernummern sind bis zum Schulantritt gültig und werden beim Wechseln in eine andere Kindergruppe mitgenommen.

 

Betreuungsvereinbarung

Die Kindergruppe schließt mit den jeweiligen Eltern eine Betreuungsvereinbarung im Namen des Trägers ab.

Diese beinhaltet: Angaben zum Kind, Betreuungsmodell, Name der Kindergruppe, Angaben zur Anmeldung, Beginn der Betreuung, Probezeit, Dauer der Vereinbarung sowie Kündigung der Vereinbarung.

 

Mitgliedgruppen können Muster-Betreuungsvereinbarungen im Abrechnungsportal der Träger-Website anfordern.

 

Zuschuss zum Essensbeitrag

Um einen Zuschuss zum Essensbeitrags beantragen zu können, darf das monatliche Familieneinkommen (= Einkommen aller Personen, die in einem gemeinsamen Haushalt leben) Netto € 1.100,- nicht übersteigen. (Stand 2019)

Für jedes weitere im gemeinsamen Haushalt lebende Kind erhöht sich die Bemessungsgrundlage um € 350,-, sofern für dieses Kind noch Anspruch auf Familienbeihilfe besteht. 

 

Mehr Details sind im Informationsblatt zum Zuschuss zum Essensbeitrag enthalten.

 

NEUES FORMULAR ANSUCHEN ESSENSBEITRAG, PDF

INFORMATIONSBLATT BEFREIUNG VOM ESSENSBEITRAG, PDF

 

 

Zuschuss zum Elternbeitrag für Hortgruppen

Familien mit geringem Einkommen können in den Servicestellen der Wiener Kindergärten eine befristete Ermäßigung beziehungsweise einen Zuschuss zum Elternbeitrag für den Besuch ihres Kindes in einem Hort beantragen. 

 >> ANTRAGSFORMULAR

Weitere Informationen sind der Website der MA 10 zu entnehmen.

Nach oben