Kinder & Eltern

AKTUELLE INFOS :

 

 

TAG der OFFENEN TÜR in der .alf-Schule am 10. Oktober 2018, 09:00 - 13.00 h

 

Die .alf Schule ist eine elternverwaltete, alternative Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht für die 1. - 4. Schulstufe (Primaria) und die 5. - 9. Schulstufe (Sekundaria).
Bei uns lernen, lachen, spielen, malen, diskutieren Kinder im Alter zwischen 6 und 15 Jahren.
In der .alf Schule ermutigen wir unsere Kinder im eigenen Rhythmus zu lernen.
Selbstständigkeit und soziales Lernen stehen hierbei im Vordergrund. Unser Ziel ist es, durch gelebte Demokratie, mündige und tolerante Persönlichkeiten zu entwickeln.

 

>> Info-Folder "Tag der offenen Tür"

 

Um einen kleinen Einblick von unserer Arbeit sowie dem Alltag in der .alf Schule zu gewinnen, können Sie unsere Webseite www.alf-schule.at oder unsere Facebook Seite https://www.facebook.com/alf.Schule besuchen.

 

19.10.2018

 

 

 

 

anmeldung unter vefuerkind@gmx.at  ... eine einladung folgt

verein für reformpädagogische kinderbetreuung

www.zwergenhaus-wien.info

 

18.9.2018

 

 

 

freier Halbtagesplatz für 1 - bis 2-jähriges Kind (ab sofort)

Liebe Eltern !


In der Kleinkindergruppe KAKADU (Wien 7, Karl Schweighofer-Gasse 3), der elternverwalteten Betreuungseinrichtung für Kleinkinder an der Akademie der bildenden Künste Wien, ist ab sofort (September 2018) ein Platz für ein Kind ab einem Jahr frei.

Wir sind eine elternverwaltete Kindergruppe, der Betreuungsplätze für Kinder von 1-3 Jahren anbietet. Unsere pädagogische Arbeit orientiert sich an der Philosophie Dr. Emmi Pikler's. Pikler-Geräte, altersgemäße Spielmaterialen und "offenes Material" (Gegenstände, ohne didaktischen Hintergrund, die zum Spielen anregen: Dosen, Becher, Bohnensäckchen, Holzstücke,...)  sind Teil der vorbereiteten Umgebung. Diese soll die Kinder neugierig machen und zum Tun einladen. Wir sehen unsere Aufgabe vor allem in der Begleitung dieses kindlichen Tuns. Unsere Vorbereitung passiert aufgrund von Beobachtungen: Selbständigkeit und Selbstbestimmtheit sowie Respekt vor der individuellen Entwicklung des Kindes stehen dabei im Mittelpunkt.

  • Das Kakadu wird von der Akademie der Bildenden Künste gefördert, somit werden Studierende und MitarbeiterInnen der Akademie bevorzugt aufgenommen und zahlen weniger Betreuungskosten. Es werden aber immer auch gerne Externe aufgenommen.
  • Wir sind eine elternverwalteter Kindergruppe, d.h. Eltern übernehmen Verantwortung im Verein und helfen mit beim Kochen, bei Ersatzdiensten und anderen organisatorischen Tätigkeiten.
  • Zum Kakadu gehören insgesamt 16 Kinder und ein Team von vier Pädagoginnen. Allerdings sind maximal 12 Kinder gleichzeitig vor Ort, betreut von drei Pädagoginnen.
  • edes Kind bekommt einen fixen Stundenplan und die Betreuungsstunden richten sich nach dem Alter des Kindes. Zur Zeit variieren sie zwischen 19 - 30 Stunden.
  • Die Kosten der Betreuung hängen von den Betreuungsstunden und der Akademieangehörigkeit ab. Zur Zeit betragen sie durchschnittlich 130 € / Monat für Studierende und 165 € / Monat für Externe.


Interessierte Eltern bitten wir sich schnell an kigrukakadu@gmail.com zu wenden.

 

18.9.2018

 

 

Drei freie Plätze in 1040 Wien - ab September / Herbst 2018

 

Unsere Kindergruppe Mobile hat ab September / Herbst 2018 durch einen Geschwister-Umzug überraschend noch drei Plätze frei.

Die Kindergruppe Mobile, das sind 13 bis 14 Kinder zwischen 2,5 und 6 Jahren, zwei Betreuerinnen und die Eltern mitten im Planquadrat, dem grünen Herzen des vierten Bezirks.

Infos auf unserer Homepage: www.kindergruppemobile.at
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

Christina Schumann
Tel.: 0676/32 39 312 (wenn möglich bitte Anrufe zwischen 18–20h)
E-Mail: christina.schumann@gmx.at

 

28.8.2018

 

 

 

 

Zwei freie Plätze ab September 2018

 

Die Naturkindergruppe am Himmel - die "Gatschhüpfer" - hat ab September 2018 noch zwei Kinderbetreuungsplätze frei ! 

 

>> Details

 

Bei Interesse wenden Sie sich per Mail an den Vorstand der Gatschhüpfer : info@gatschhuepfer.at

 

Weitere Infos auf : www.gatschhuepfer.at

 

20.8.2018

 

 

 

 

Wir kochen selbst, Hausaufgabenbetreuung und viel Bewegung sind selbstverständlich, am Freitag ist Waldtag, die Elternbeteiligung ist gering.


Infos und Anmeldungen ab sofort: kinderinitiative@gmx.at bzw 06991/19 18 298

 

13.2.2018

 

 

 

 

 

1 freier Platz ab sofort (Jänner 2018) und ab Herbst 2018 weitere freie Plätze

 >> Folder

 

Zur Info:

Mit einer Änderung des Schulpflichtgesetzes ist es nun möglich, die Schulpflicht eines zu früh geborenen Kindes nach dem errechneten Geburtstermin festzusetzen.
Für diese Fälle gilt das Kind als rechtlich / offiziell nicht schulpflichtig sondern ist dann kindergartenpflichtig.

 

11.1.2018

 

 

 

"LERNWERKSTATT SOWIEDU"

>>> Flyer

 

Nähere Infos auf : http://www.sowiedu.at

 

13.6.2016

 

 

 

 

Elternverwaltete Alternativschule - .alf-Schule

.alf Schule

Schule bedeutet in der ALF ein Miteinander von Kindern, LehrerInnen und Eltern: Schule wird gemeinsam gestaltet und gelebt.

 

Kuschelfaktor Unterrichtet und betreut werden 30 Kinder altersübergreifend zw. 8 und 17 Uhr.
Zusammenhalt Das Schulkonzept verbindet Kinder von sechs bis 15 Jahren in zwei Altersgruppen.
Beständigkeit – Keine externen Zusatzprüfungen (Öffentlichkeitsrecht), die gesamte Pflichtschulzeit.
Werte ALF-Kinder sollen sich zu mündigen, kritischen und neugierigen Persönlichkeiten entwickeln.

 

Neugierig? Dann lies doch das ALFabet auf www.alf-schule.at .

 

 

 

 

 

 

 

 

FREIE SCHULE HOFMÜHLGASSE (FSH)

 

 

 --> mehr Infos:

 

9.3.2017

 

 

 

 

 

*** FiZ Forschungsinstitut Zivilgesellschaft ***

Zivilgesellschaft - Wer? Was? Wie?

FiZ, das Forschungsinstitut Zivilgesellschaft, wer die vielen sind, die helfen oder geholfen haben und möchte so den Stereotypen und Vorurteilen öffentlich Fakten und Daten gegenüberstellen.

Als erstes Projekt und ausschlaggebend für die Gründung von FiZ war die Fragestellung: Wer ist die Zivilgesellschaft überhaupt, die seit Herbst 2015 so viele Aufgaben übernommen hat ? - Hier geht es zu den Ergebnissen:  http://fiz.ac.at/projekte/

Infos zu FiZ und zum Projekt: http://fiz.ac.at

 

 

 

 

 

 

 

Kindernummer

Eltern müssen ihr Kind im Verzeichnis der Wiener Kindergartenkinder anmelden. 

Das ausgefüllte Datenblatt muss an die MA 10 per Post, Fax oder Email retourniert werden.

Eine Kindernummer wird dann den Eltern per Post zugeschickt.

Diese Nummer muss der Kindergruppe und dem Träger mitgeteilt werden, damit eine ordnungsgemäße Jahresabrechnung durch die MA 10 funktionieren kann.

Einmalig erworbene Kindernummern sind bis zum Schulantritt gültig und werden beim Wechseln in eine andere Kindergruppe mitgenommen.

 

Zuschuss zum Essensbeitrag

Um eine Befreiung des Essensbeitrags beantragen zu können, darf das monatliche Familieneinkommen (=Einkommen aller Personen, die in einem gemeinsamen Haushalt leben netto € 1.100,- nicht übersteigen. (Stand 2011)
Für jedes weitere im gemeinsamen Haushalt lebende Kind erhöht sich die Bemessungsgrundlage um € 350,- wenn für dieses Kind noch Anspruch auf Familienbeihilfe besteht. 
Mehr Details sind im Informationsblatt zur Befreiung des Essensbeitrags enthalten.

Um euch unterstützen zu können, meldet uns für welche Kinder eine Befreiung des Essensbeitrags beantragt wurde.

 

NEUES FORMULAR ANSUCHEN ESSENSBEITRAG, PDF

 

INFORMATIONSBLATT BEFREIUNG VOM ESSENSBEITRAG, PDF

 

 

 

Zuschuss zum Elternbeitrag für Hortgruppen

Für Kinder im Hortkindergruppen kann ein Zuschuss zum Elternbeitrag bei der MA 10 beantragt werden:

 

>> ANTRAGSFORMULAR

Weitere Informationen finden sich auf der Seite der MA 10

 

Nach oben

Verpflichtendes Kindergartenjahr ab Herbst 2013

Ab Herbst müssen alle Kinder mit Hauptwohnsitz in Wien, die vor dem 1. September 2013 ihren 5. Geburtstag hatten, also deren Geburtsdatum zwischen dem 1.9.2007 und dem 31.8.2008 liegt, mindestens 20 Stunden an mindestens 4 Tagen pro Woche verpflichtend eine Kinderbetreuungseinrichtung besuchen.

 

Info MA 11

Wiener Förderungsgesetz.pdf

Modul für das letzte Jahr in elementaren Bildungseinrichtungen.pdf

 

 

Entlausungsstelle der Stadt Wien zieht um

Das Hygienezentrum der Stadt Wien (bisher Desinfektionsanstalt) vom bisherigen Standort am Arsenal mit 1. Juli 2012 in 1110 Wien, Rappachgasse 40, übersiedeln.

 

Da sich die Stelle für die Behandlung von Kopfläusen, die von Eltern und Erziehungsberechtigten sehr gerne genützt wird, im Hygienezentrum befindet, haben wir ein Informationsblatt anlässlich der Übersiedlung gestaltet.

 

Sollten Sie noch diesbezügliche Fragen haben, wenden Sie sich bitte jederzeit gerne an uns unter der Telefonnummer 4000-87265.

Danke und herzliche Grüße,

Mag.a Christine Willerstorfer
Magistratsabteilung 15 - Gesundheitsdienst der Stadt Wien
Leiterin der Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
3., Thomas-Klestil-Platz 8/2, Town Town, 2. Stock, CB 17.210
Telefon: 01/4000-87265
Mobil: 0676/811887265
E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@ma15wien.gv.at
E-Mail: christine.willerstorfer@wien.gv.at
www.gesundheitsdienst.wien.at

 

Der Elternvertrag

Die Kindergruppe schließt mit den Eltern einzelne Betreuungsverträge im Namen des Trägers ab.

Dieser Betreuungsvertrag beinhaltet: Angaben zum Kind, Betreuungsmodell, Name der Kindergruppe, Angaben zur Anmeldung, Beginn der Betreuung, Probezeit, Dauer der Vereinbarung sowie Kündigung der Vereinbarung.

Muster-Elternverträge können bei uns im Büro angefordert werden.