BetreuerInnen

aktuelle Infos :

 

 

3 Tage Lehrgang :

 

SENSORISCHE INTEGRATION

 

MOTOPÄDAGOGIK

 

UMSETZUNG IN DER PÄDAGOGISCHEN PRAXIS  

 

(24 UE)

 

 

Workshop–Reihe am 6.5. / 20.5. / 24.6.2017, immer Samstags, 10.00 - 17.00 Uhr im WUK (Werkstätte und Kulturhaus), Währinger Straße 59, 1090 Wien.

Der Kurs kann im Rahmen des Aufschulungs-curriculums zur Kindergruppen Betreuerin-neu im Bereich Pädagogik zur Gänze angerechnet werden.

Das Fortbildungsangebot ist eine Kooperation zwischen dem Verein Kinderdrehscheibe und dem Verein Großes Schiff.

 

--> nähere Infos :

 

24.4.2017

 

 

 

Meldepflicht bei Kindswohlgefährdung - eine Information der MA11

Um die Kinder zu schützen und Familien zu unterstützen, den Kindern ein gewaltfreies und kindgerechtes Aufwachsen zu ermöglichen, hat die Stadt Wien folgende Information zur Meldepflicht bei Kindswohlgefährdung herausgegeben.

 

Solltet Ihr in die Situation kommen, die Vermutung einer Kindswohlgefährdung melden zu müssen, füllt bitte dieses Formular gewissenhaft aus und schickt es anschließend an eine im Info-Schreiben der MA11 angeführten Stellen.

 

12.4.2017

 

 

 

Qualifizierungsverbund NEU: IMPULSQUALIFIZIERUNGSVERBUND (IQV)

Es gibt einen neuen Qualifizierungsverbund. Erste Informationen dazu konntet Ihr bereits bei unserem Workshop Day am 29.9.2016 bekommen.

 

Nachstehend findet Ihr weitere Details, die Qualifizierungskriterien sowie die Anmeldeformulare dazu:

 

Qualifizierungsförderung für Beschäftigte - Info Blatt (Stand 11/2016)

 

Qualifizierungsverbund Beratungsvereinbarung

 

Impuls Qualifizierungsverbund (IQV)-Erklärung

 

Impuls Qualifizierungsverbund (IQV)-Erklärung- Erläuterungsblatt

 

Bei Interesse wendet Euch bitte direkt an:

Herrn Mag. Andreas Höllmüller

ÖSB Consulting GmbH

Mobil: +43.664 60177 3253 | Fax: +43.1.33168-3990
E-Mail: andreas.hoellmueller@oesb.at

 

 

4.10.2016

 

 

 


NEU !!! NEU !!! NEU !!! NEU !!! NEU !!! NEU !!! NEU !!! NEU !!! NEU !!! NEU !!!

Grundausbildung zur Kindergruppen-BetreuerIn

 

Gemäß der neuen Wiener Tagesbetreuungsverordnung 2016 (WTBVO 2016) müssen Betreuungspersonen bis 1.1.2023 folgende Ausbildungsbereiche im Ausmaß von mindestens 240 Stunden (Std.) nachweisen können :

 

  • Pädagogik, 120 Std.
  • Prinzipien des Wiener Bildungsplans und deren praktische Umsetzung, 10 Std.
  • Methodischer didaktischer Aufbau, 30 Std.
  • Entwicklungspsychologie, 20 Std.
  • Diversität, 10 Std.
  • Persönlichkeitsbildung und Kommunikation, 30 Std.
  • Rechtliche und organisatorische Belange , 10 Std.
  • Gesundheit und Ernährung, 10 Std.

 

Zusätzlich zur theoretischen Ausbildung ist ein Praktikum im Ausmaß von insgesamt 160 Stunden während der Dauer des Ausbildungslehrganges, jeweils in Blöcken in einem Kindergarten, in einer Kindergruppe und bei einer Tagesmutter oder einem Tagesvater, zu absolvieren.

 

In Ergänzung der Ausbildung müssen absolviert und nachgewiesen werden:

  • jährliche regelmäßige, einschlägige Fortbildung, mind. 20 Unterrichtseinheiten
  • alle 5 Jahre verpflichtend ein Erste Hilfe-Kurs für Kindernotfälle, mind. 8 Stunden

 

Bis zum 1.1.2023 gelten bereits abgeschlossene Fortbildungen nach der alten Wiener Tagesbetreuungsverordnung.

 

Anrechnungen von Ausbildungsinhalten werden ausnahmslos in der Magistratsabteilung 11 – Amt für Jugend und Familie, Gruppe Recht, Referat Tageseltern und Kindergruppen, nach Vorlage entsprechender Nachweise (Zeugnisse, Zertifikate, Diplome, etc.) vorgenommen. Wurden Ausbildungsinhalte angerechnet, wird nach Vorlage aller Teilbestätigungen eine Gesamtbestätigung ausgestellt.

 

Links zu Bildungsträgern, die die Grundausbildung anbieten

 

 

 

 

 

 

Nach oben

Neue Förderung

Seit 2010 erhalten die Wiener Kindergruppen von der Stadt Wien mehr Geld für BetreuerInnen und PädagogInnen sowie Maßnahmen der Qualitätsverbesserung.

 

Zusatzvereinbarung.pdf

 

Daraus entwickelte sich das neue Gehaltsschema (vorläufig gültig bis 2017).